Electron – Yet another Application FW?

electron-icon-avatarEiner meiner Mitarbeiter stellte mir vor kurzem begeistert Electron vor. Er war damit in der Lage in kürzester Zeit eine Desktop-Apllikation zu bauen, die sowohl auf Windows als auch auf Mac lauffähig war. Zwar tummeln sich unzählige Application-Frameworks im Netz, die vorgeben dies ebenfalls gut zu können. Die darunter liegenden Technologien und die rasante Verbreitung von Electron waren für mich aber Grund genug, mir dieses Framework  doch mal etwas genauer anzuschauen.

Weiterlesen

Ethereum Ether (ETH) kaufen

Ethereum_logo_bwEthereum ist der neue Rockstar unter den digitalen Währungen (auch Kryptowährung genannt). Seit seinem Start im Februar 2015 konnte es eine Marktkapitalisierung von über einer Milliarde US-Dollar erreichen. Damit ist Ethereum die zweitgrößte Kryptowährung – gemessen an der Kapitalisierung – nach Bitcoin. Allerdings ist zu bedenken, dass es Bitcoin nun bereits über fünf Jahre gibt und im Vergleich hierzu Ethereum mit seinem knappen Jahr gerade mal laufen lernt.

Weiterlesen

Close Account

Eventbrite - Account - Contact Information - Mozilla Firefox_2015-05-15_14-33-22Wer hatte auch schon mal das Bedürfnis einen seiner Online-Account einfach mal zu löschen, da man z.B. an dem Dienst nicht mehr interessiert ist? Die meisten Anbieter offerieren aber keinerlei einfache Möglichkeit. Das Feature existiert häufig schlicht und ergreifend nicht. Möchte man es trotzdem, heißt es umständlich den Anbieter zu kontaktieren, damit dieser den Vorgang „manuell“ durchführt. Wenn er es überhaupt kann.

Weiterlesen

Silicon Valley: Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt

130_0556_148461_xl Kurz gesagt: Eines der beeindruckensten Bücher, welches ich in letzter Zeit zu diesem Thema gelesen habe. Der Autor Christoph Keese war mit seiner Familie und einigen seiner Kollegen vom Axel Springer Verlag für einige Zeit im Silicon Valley, um die Luft dort zu „schnuppern“. Sein Bericht erstreckt sich von der Gesellschaft dort, über das Bildungssystem, die Investorenlandschaft, Startups bis hin zu großen Konzernen, vor allem Google. Zugegeben, für meinen Geschmack wird am Ende etwas zu viel über Google berichtet. Insgesamt aber ein tolles Buch, das zeigt, welche Auswirkungen der Digitalismus zwangsläufig haben wird und dass es nicht nur eine technologische Komponente, sondern vor allem auch eine Veränderung in der Denkweise unserer Gesellschaft braucht, um diesen Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein.

E-Mail-Verschlüsselung einfach in den Arbeitsalltag integrieren

Es mutet paradox an: Das Thema Datensicherheit ist in aller Munde, die Fälle von Cyberkriminalität nehmen rasant zu, gleichzeitig reagieren nur die wenigsten Unternehmen, indem sie sich gegen die immensen Risiken wappnen. Deutschland bietet der Computerkriminalität einen fruchtbaren Nährboden. Eine aktuelle Studie der KPMG Unternehmensberatung hat ergeben, dass 40 Prozent der befragten Unternehmen Opfer von e-Crimes geworden sind. Vor zwei Jahren waren es noch 26 Prozent. Einerseits mag das daran liegen, dass virtuelle Verbrechen eine diffuse, schwer greifbare Form der Kriminalität darstellen und deshalb fataler Weise häufig unterschätzt werden. Dabei rücken gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen immer stärker in den Fokus der professionell organisierten Verbrecher.

Mehr dazu in meinem Gastbeitrag auf dem Vodafone Blog.

The better the company, the less likely it is to build on top of Microsoft’s products

angellist-tech-prog-lang Ich bin auf einen interessanten Artikel gestoßen, in dem – basierend auf einer Auswertung von AngelList – Tech-Startups anhand der von ihnen gewählten Technologien eingeteilt und eingeschätzt wurden. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Einteilung in dieser Art wirklich Sinn macht, zumal Microsoft aus meiner Sicht in letzter Zeit einige Dinge wirklich richtig macht, die Aussagen sind trotzdem interessant.

Weiterlesen

Welches ist die richtige MOM?

176px-XMPP_logo.svg Aus reiner Neugierde heraus habe ich mir mal genauer angeschaut, welches Austausch-Format eigentlich am besten für eine MOM (Messaging Oriented Middleware) geeignet wäre, um eine eigene Messanger-Implementierung zu bauen. Es hat mich erstaunt, dass die Auswahl an offenen Formaten hier gar nicht so groß ist, wie ursprünglich vermutet und es eigentlich nur drei große Player hier gibt.

Weiterlesen