The DAO war eine neuartige, digitale, dezentralisierte und autonome Organisation mit der man versuchte, eine Art „demokratischen“ Venture Capital Fund zu gründen. Der Dienst basierte auf der Blockchain-App-Plattform Etherum und war als Smart Contract implementiert. Er erregte immenses Aufsehen, da er aus dem Stand eine Kapitalisierung von 150 Mio. USD erreichte und damit das größte Crowdfunding-Projekt überhaupt war und bis heute ist. Ausserdem war es die erste wirtschaftliche Organisation, die nur durch Algorithmen virtuell gesteuert wurde. Mehr hierzu z.B. vom Magazin zeit-online.de.

Ziel des Funds war es, dass jeder in diesen investieren konnte und jeder Investor dann eine Stimme erhält, mit welcher er die Investition in Startup-Projekte vorschlagen und dann dafür stimmen konnte. Wenn genügend Stimmen zusammen kämen, würde man dann aus dem Fund Geld in die jeweiligen Startups investieren und Renditen wiederum zurück leiten. Geniale Idee, in die ich auch mein Geld investierte. Schon alleine deswegen, um zu lernen. Leider war das System noch nicht ausgereift genug und wurde im Laufe des Jahres wieder eingestellt.

In diesem Artikel möchte ich vor allem zeigen, wie man als Investor sein Geld aus The DAO wieder zurück bekommen kann. Vor allem für diejenigen aus der Community, die es aus Komplexitätsgründen noch immer nicht geschafft haben.

Hard Fork

Wenige Wochen nach dem Start des Funds wurden Sicherheitslücken im Konzept entdeckt und von Hackern ausgenützt. Vereinfacht gesagt „überwiesen“ sich die Hacker darauf hin dann über 50 Mio. USD einfach mal so aus dem Fund. Durch die eingebauten Sicherheitsmechanismen war es jedoch noch möglich, das Geld zu retten. Allerdings auf Kosten der demokratischen Ausprägung von The DAO bzw. Etherum selbst. Daraufhin diskutierten wir ernsthaft, diesen Fehler als „Lehrgeld“ abzutun und den Hackern das Geld zu überlassen. Letztendlich entschied sich die Mehrheit dafür, einen sogenannten „Hard Fork“ zu machen, also vereinfacht gesagt einen Rollback der Transaktionen durchzuführen (in dem auf eine andere Blockchain gewechselt wurde) bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Hack passierte.

Anschließend wurde The DAO dann (leider) „eingestellt“. Viele der Investoren fragten sich darauf hin, wie sie denn ihr investiertes Geld wieder zurück bekommen. Schließlich handelt es sich um eine Organisation finanziert aus einer virtuellen Währung. Nur das Bankkonto anzugeben und auf eine Rücküberweisung zu warten, reicht also nicht.

Die ursprüngliche Idee, um als Investor auszusteigen bestand darin, einen sog. Child-Fork von The DAO für sich selbst zu machen und sich dann sozusagen einen eigenen Smart Contract zu erstellen, der das Geld dann wieder auf den eigenen ETH Wallet zurück überweist. Dieser Ansatz war übrigens auch Teil der Lücke, welche die Hacker ausgenutzt hatten. Keine trivialen Schritte. Man musste sich schon intensiv mit der Materie befassen.

Selbiges galt auch, um dann als Investor an sein Geld zu gelangen, nach dem der sog. Hard Fork erfolgte. Es werden unterschiedlichste Wege aufgezeigt, um an das Ziel zu kommen und ich habe mir viele davon angesehen.  Allerdings waren die meisten sehr fehleranfällig und kompliziert. Letztendlich habe ich es dann mit Hilfe von https://www.myetherwallet.com/#the-dao geschafft. An dieser Stelle vielen Dank an die Gruppe „White Hat Group“, die den gesamten Prozess deutlich vereinfacht haben, so dass jeder an sein restliches Geld kommt.

The DAO refund: Schritt für Schritt

Um The DAO Token zurück in ETH zu wandeln, einfach folgende Schritte durchführen:

  1. URL https://www.myetherwallet.com/#the-dao im Browser aufrufen.
  2. Darauf achten, dass der Browser auch wirklich diese URL geladen und nicht auf eine andere Seite weitergeleitet hat. MyEtherWallet ist ein Ethereum Wallet, der in JavaScript implementiert ist. Was also anschließend geladen wird, ist ein „Offline“ Wallet aber im Browser. Keys und Passwörter werden also nicht an den Server versendet, sofern man sich auf der „echten“ Website des Anbieters MyEtherWallet befindet.
  3. Unter „Select the format of your private key“ idealerweise „Keystore File (UTC/JSON)“ auswählen und dann die Keystore-Datei auswählen und laden. Die Datei befindet sich in ihrem Ethereum-Verzeichnis und dann im Unterordner „keystore“ und beginnt mit „UTC–„. Im Zweifel über das Betriebssystem danach suchen.
  4. Dann das Passwort für den Keystore eingeben.
  5. Anschließend auf den Tab „Withdraw DAO For ETH“ klicken und die darauf folgende Sicherheitsabfrage mit „Ja“ beantworten. Etwas warten… je 100 DAO Token werden dann in 1 ETH konvertiert.
  6. Falls sie mehr als 1 ETH für 100 DAO bezahlt haben, sollten sie noch auf „withdraw ExtraBalance“ klicken und ebenfalls mit „Ja“ bestätigen. Etwas warten… dann werden auch die restlichen Beträge noch gut geschrieben.
  7. Klicken sie links unten auf den Etherscan-Link um zu überprüfen, ob die Transaktionen erfolgreich ausgeführt wurden.

Einfacher gehts fast nicht. Viel Glück!

PS: Wer möchte, kann der „White Hat Group“ auch etwas spenden für die klasse Arbeit!

The DAO – What’s next?

The DAO als solches gibt es zwar schon noch als Ethereum App, allerdings ist nahezu das gesamte Geld nun daraus abgezogen. Es startete grandios erfolgreich und scheiterte genauso schnell. Trotzdem war es aus meiner Sicht ein Erfolg. Es zeigte auf, dass ein solcher Ansatz grundsätzlich funktionieren kann und auch unter schwierigsten Bedingungen sich eine Lösung finden wird. Ein tolles Lehrstück.

Ich bin zuversichtlich, dass The DAO erst der Anfang war und wir zukünftig noch öfters von ähnlichen Ansätzen hören werden. Ich bin auf jeden Fall das nächste mal wieder dabei.

Über den Autor Stephan Niedermeier

Stephan is the founder of FTAPI Software GmbH. He is a digital market & technology expert with over ten years of experience, including fast bootstrapping of high-performance teams, product management, business development, lean methodologics and digital strategy. He still loves to write code, to blog and to design cloud software architectures.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s