Hashcash – Ein Algorithmus als Gefahr für unsere Umwelt?

Hashcash soll dabei helfen, E-Mail-Spam zu vermeiden. Ausserdem ist es ein wichtiges technologisches Konzept von Bitcoin. Der große Nachteil von Hashcash ist aber, dass es sehr viel „leere“ Energie benötigt. Genau das, was zur Prävention von Missbrauch sowie mehr Freiheit und damit zur Erhöhung unserer Lebensqualität führen soll, führt letztendlich aber dazu, dass der weltweite Energiebedarf und damit die Verschmutzung der Umwelt massiv ansteigen würde. Vor allem im Bereich der Kryptowährungen wie z.B. Bitcoin, in denen Verfahren wie Hashcash intensiv zum Einsatz kommen, wird das zu einem immer größeren Problem: So wird alleine das Bitcoin-Mining in 2020 voraussichtlich so viel Energie verschlingen, wie ganz Dänemark verbraucht! [1]